Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name ______________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Aufgaben zum Verdunstungsvorgang


 
I. In der rechts dargestellten Abbildung wird der Verdunstungsvorgang von zwei Stoffen A und B dargestellt.

Arbeitsaufträge: (schriftlich zu bearbeiten!)
1.
Vervollständige das Verdunstungsdiagramm um die fehlenden Angaben!

2. Beschreibe die wesentliche Aussage des Diagramms.

3. Die zwei Stoffe A und B haben unterschiedliche Siedepunkte: der eine siedet bei 35 °C, der andere bei 56 °C. Ordne die Siedepunkte den Stoffen A und B zu!

4. Der Luftdruck beeinflusst den Siedepunkt. Die in Tabellen dargestellten Siedepunkte werden bei einem Norm(al)druck von 1013 hPa (hekto-Pascal) gemessen. Die Einheit „bar” wird nur noch im technischen Bereich manchmal verwendet. Wenn der Luftdruck sinkt, verdunsten die Stoffe A und B a) schneller, b) langsamer, c) hat keine Auswirkung, gleich schnell? Begründe deine Auswahl!
 
Lösungen:

1. Angabe zur y-Achse: Masse m des verdunstenden Stoffes in [g] oder [mg]; x-Achse: Zeit t in sec oder min

2. Beide Stoffe, A und B, verdunsten stetig, Stoff B schneller als Stoff A.

3. Der Stoff mit dem niedrigeren Siedepunkt verdunstet schneller, da er weniger Energie pro Zeiteinheit benötigt, um seine Teilchen in den Gaszustand zu entlassen. Also ist Stoff B der Stoff mit dem Siedepunkt von 35 °C.

4. Beide Stoffe A und B verdunsten bei sinkendem Luftdruck schneller, da die Teilchen weniger Energie benötigen, in den Gasraum bzw. Gaszustand zu gelangen. Die aus der Umgebung zur Verfügung stehende Energie reicht dann aus, um mehr Teilchen in den Gaszustand zu bewegen, also verdunsten die Stoffe schneller.
 
 

update: 24.03.2018                                                                                                                               zurück        zur Hauptseite